2018/2019

Löwenmensch und Venus – dem Menschen auf der Spur

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Kulturwerkstatt Kontiki und der Pestalozzischule

 

Nur wenige Kilometer von Ulm entfernt entdeckten Archäologen in den Ausläufern der Schwäbischen Alb uralte Höhlen mit zahlreichen Tier- und Knochenfunden. Der steinzeitliche Mensch war damals schon ein kultiviertes Wesen: er machte Musik, malte und kreierte kunstvolle Figuren. So schuf er beispielsweise Mischwesen wie den Löwenmenschen, sowie göttinnenhafte Figuren wie die Venus.
Die SchülerInnen der Klasse 8a gingen in Form einer außerschulischen Projektwoche der Männlichkeit und Weiblichkeit kreativ auf die Spur.
Als Vorarbeit und Inspiration diente ein Besuch im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren mit anschließendem Schnitzen eines Steinzeitmessers und als Belohnung machte die Klasse der Brillenhöhle ein Lagerfeuer. Für das Entfachen des Feuers wurde natürlich kein Feuerzeug verwendet- dies geschah auf ganz steinzeitliche Weise, weshalb man sich in Geduld üben musste.

Während der Projektwoche arbeiteten die SchülerInnen schließlich mit unterschiedlichen Materialien. Angeleitet wurden sie von KünstlerInnen des Kontiki.

Die Projektwoche wurde abgeschlossen mit einer Vernissage im Kontiki, bei der die Kunstobjekte der SchülerInnen ausgestellt und gewürdigt wurden.

 

Die Förderung des Kunstcamps sind die Kinderstiftung Donau / Iller der Caritas und die Volksbank Ulm-Biberach.
images image002 VB_Logo

__________________________________________________________________________________________________________________________

Zugspitztour 2019 – erste Eindrücke

__________________________________________________________________________________________________________________________

10er-Abschlussfahrt nach Hamburg

Nachdem wir die Prüfungen hinter uns gebracht hatten, hatten wir uns eine Auszeit verdient. Als Ziel für die Abschlussfahrt wählten wir die schöne Hansestadt Hamburg. Schon am ersten Tag quälten uns Frau Lenger und Herr Miller die 154 Meter hinauf auf den Turm der St. Michaelis Kirche, die von den Hamburgern auch „Michel“ genannt wird.

Besonders interessant fanden wir die Führung „Dialog im Dunklen“. Für eine Stunde versetzten wir uns in die Lage der blinden Menschen. Dies war eine einzigartige Erfahrung.

Bei der Stadtführung konnten wir Hamburg zu Fuß erkunden und sehr viel Neues kennenlernen.

Die besten Bilder entstanden bei der Hafenrundfahrt, die uns einen völlig neuen Blick auf die Stadt ermöglichte. Das Highlight der Mädchen war der Besuch im Dungeon, den Jungs gefiel der Kiez natürlich am besten. Danach war das Auswanderermuseum BallinStadt fast langweilig für uns. Außerdem hatten wir auch genug Zeit, um Hamburg auf eigene Faust zu erkunden.

Wir bedanken uns bei den Lehrern, die uns diese unvergessliche Reise ermöglicht haben.

Semira und Zehra (10a)

__________________________________________________________________________________________________________________________

Londonfahrt 6. bis 12. April 2019

__________________________________________________________________________________________________________________________

KZ-Gedenkstätte Dachau

Am Donnerstag, den 4. April 2019 besuchten die Klassen 9a, 9b und 10a die KZ-Gedenkstätte in Dachau. Unsere Guides führten uns insgesamt 2,5 Stunden durch das KZ. Beide Guides haben selbst Verwandte, die damals mit dem KZ zu tun hatten. Einer war inhaftiert und der andere musste fürs KZ arbeiten. Uns wurde sehr genau erklärt, wie das Leben und Abläufe dort waren. Zum Abschluss schauten wir noch einen Film mit Originalaufnahmen an. Die Führung hat uns gefallen, aber wir sind immer noch sehr von den Eindrücken überwältigt.

Semira, Zehra, Semir (10a)

__________________________________________________________________________________________________________________________

Konsum und Nachhaltigkeit

Die SchülerInnen der 7. Klasse setzten sich fachübergreifend mit dem Themen Konsum und Nachhaltigkeit auseinander. Sie lernten verschiedene Künstler kennen, die Müll als Material für ihre Arbeit verwenden: die Fotografen Antoine Repeseé und Gregg Segal zum Beispiel sowie den Aktionskünstler HA Schult mit seinen „Trash People“. Daraufhin entstand die Idee weggeworfenes Plastik auf dem und um das Schulgelände zu sammeln und daraus „Plastik-People“ zu formen, die auf die Problematik aufmerksam machen sollen.

Leonie Hirsch

__________________________________________________________________________________________________________________________

„Theaterpädagogik hilft in der Schule“

Ein Projekt, welches von Oliver Jaitner-Hehl und Leonie Hirsch mit der Klassenstufe 8 im Schuljahr 16/17 initiiert und begleitet wurde:
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/theaterpaedagogik-hilft-in-der-schule-30240169.html

__________________________________________________________________________________________________________________________

Stadtpokal 2019

Vor den Winterferien fand das Turnier des diesjährigen Stadtpokals in der Kuhberghalle statt. Hoch motiviert nahmen unsere Schüler teil und konnten mit ihrem Coach Reiner Wolff einen glorreichen dritten und vierten Platz belegen und sich streckenweise sogar fast gegen die Fußballer der Anna-Essinger-Schulen durchsetzen.

Das Team der älteren Schüler, welches am Freitag antrat.

Das Team der älteren Schüler, welches am Freitag antrat.

__________________________________________________________________________________________________________________________

Wintersporttag 2019

Am 31. Januar 2019 fand unser diesjähriger Wintersporttag statt. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten wieder sehr viel Spaß auf der Eislaufbahn, im Schwimmbad, der Trampolin- und Fußballhalle und natürlich beim Rodeln.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Ulm im Mittelalter

Im Rahmen der Geschichtseinheit „Mittelalter“ machten die Klassen 7a/b die Stadtführung „Ulm im Mittelalter“. Zum Abschluss besuchten sie den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in NU.

Zu Beginn der Einheit nahm die 7b im Fach Kunst zusätzlich an einer Führung im Museum Ulm zum Thema „Ulm im Mittelalter“ teil.

__________________________________________________________________________________________________________________________

— Nachtrag zum letzten Schuljahr (29.06. – 05.07.2018) —

 

Fahrradprojekt „Wir kommen vorwärts“:

Mit dem Fahrrad von Ulm an die Zugspitze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.